Erfahrungsbericht von Petra WolffPetra Wolf

“Am 17.9.2016 ist mein Mann im Alter von 48 Jahren auf der Heimreise aus dem Urlaub, bei einer Rast, an einem Herzinfarkt gestorben. Wir waren noch keine 7 Jahre zusammen und seit 3 Jahren verheiratet. Er war nach meiner vorausgegangenen fast 25jährigen Ehe die große Liebe! Wir beide waren so glücklich miteinander, dass ich in dem Moment seines Todes dachte, die ganze Welt würde für mich zusammenbrechen.

Aber es war ganz anders.

Ich danke dem Universum und mir, dass ich im Juni 2015 gewählt habe, die Access Bars zu lernen. Ich machte drei Kurse und hatte im Oktober die Lizenz zum Facilitator erhalten. Den Foundation machte ich kurz danach. Es war kein Durchstarten, aber dennoch spürte ich die Veränderung in meinem Leben. Auch mein Mann spürte, wie sich unser Leben veränderte und unsere Beziehung dadurch noch schöner und leichter wurde.

Dennoch hatte ich hin und wieder meine Zweifel, ob das, was ich da konnte wirklich so toll war, oder ob nur ich es so toll fand. Ich fragte mich auch immer wieder, wie ich den Menschen beitragen und meine Fähigkeiten in die Welt bringen könnte. Irgendwie zeigt sich nichts so richtig und mir fehlte auch der Mut, das öffentlich zu machen, bis zum Tod meines Mannes……

Ich habe in dieser Situation die Access Werkzeuge auf die härteste Probe gestellt, ohne irgendwelche Ansichten, was sie machen würden. Was dann geschah, war für mich jeden Tag ein Wow-Erlebnis. Ich überraschte mich selbst damit, wieviel Leichtigkeit ich mit dem Tod meines Mannes und der Trauer hatte und jetzt auch habe und wie sehr ich mich von Anfang an durch alles hindurch facilitierte. Ich nahm den Menschen, die zu mir kamen, die Schwere und konnte sie zu anderen Ansichten bringen. Ich spürte eine unvorstellbare Kraft in mir und ein Wissen, daraus etwas zu machen.

In den vergangenen drei Monaten hat sich mein Leben zu etwas so Großartigem verändert und ich weiß, dass das erst der Anfang ist von etwas, wo ich noch keine Vorstellung von habe. Ich sehe den Tod meines Mannes als ein Geschenk von unendlichen Möglichkeiten und bin dabei eine Zukunft zu kreieren, die ich mir nie habe vorstellen können. Was jetzt so leicht in mein Leben gekommen ist, ist für mich einfach magisch und ich wusste sofort, dass das, was ich erlebt habe, der Startschuss für mich ist, unsere Welt ein bisschen besser zu machen.

Seit 7 Wochen arbeite ich nun an meiner Präsens, habe eine Gruppe für verwitwete Frauen gegründet, “Trauer ohne Trauer – Neue Wege gehen” bei facebook gegründet und eine Werbung geschaltet. Ich möchte Webinare anbieten und Coachings für Menschen, die keine Leichtigkeit mit dem Tod haben können. Die Resonanz ist nach knapp drei Wochen schon so unglaublich und ich danke dem Universum, dass ich dieses Geschenk erhalten habe.

Für mich sind die Access Techniken und Werkzeuge in der für die meisten Menschen schlimmsten Lebenssituation zu einem sooooo großen Beitrag geworden, dass ich jeden dazu einladen möchte, der jetzt bereit ist für die Veränderung, sein Leben größer, schöner, reicher und vor allem leichter zu machen,  diese kennenzulernen.”

Danke, für die Möglichkeit, mich zu zeigen, mit einem so sensiblen Thema.

Ich wünsche euch von Herzen, einen guten Start ins neue Jahr, gefüllt mit Magie und Möglichkeiten, Freude, Leichtigkeit und Herrlichkeit.

Petra Wolff

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail