Bewusstsein ist nur eine Wahl weit entfernt – von Gary Douglas

gandhi_mahatmaGandhi sagte: „Sei die Veränderung, die du in der Welt sehen möchtest.“

Warum ist das NICHT-Benutzen deines Kapazitäts-, Intelligenz- und Großzügigkeitslevels wichtiger für dich, als mehr zu sein von dem, das du bist und die Veränderung zu kreieren, die du sehen möchtest?

Jeder von uns kann das Element der Veränderung sein, das wir nicht willens waren zu sein. Bis jetzt warst du nur bereit, das Ideal zu sein und das hat kreiert, dass andere Konflikte mit dir haben, dass sie dich beurteilen und dich nicht sehen und nicht um dich sein wollen – aber nichts davon ist, wonach du suchst. Du fragst nicht: „Was kann ich anderes generieren und kreieren, das über alles hinausgeht, was ich jemals für möglich gehalten hätte?“Du denkst, verschieden zu sein erfordert Trennung vom Einssein, das du bist. Das ist nicht so. Wirklich verschieden zu sein erfordert Einssein. Die andersartigste Person auf der Welt ist die Person, die aus dem Einssein und Bewusstsein heraus funktioniert. Wenn du wirklich bereit bist, aus dem Einssein heraus zu funktionieren, verändert sich alles und jeder um dich herum.

Möchtest du wirklich einen Unterschied? Versuche, bewusst zu sein.

Wenn du Bewusstsein hast, wirst du alles im Leben genießen. Für mich hat Bewusstsein eine Empfindung von Frieden. Es ist ein unendliches Universum, in dem alles möglich wird, alles ist vorhanden und die Wahlen, die du triffst, bestimmen, wie du bereit bist, mit dir selbst zu sein und mit jedem um dich herum. Frieden und Freude gehen Hand in Hand. Du hast eine Empfindung von Frieden und Freude und eine Empfindung der Möglichkeit, der Ausdehnung und der Dankbarkeit für alles und jeden um dich herum.

Ich suche nach einem anderen Resultat als die meisten Menschen. Ich bin daran interessiert, wie wir das Gewahrsein nehmen, das du bist, und es ausdehnen, so dass dein Leben sich ausdehnt. Bewusstsein ist der Weg, das zu tun. Wenn du damit beginnst, Bewusstsein zu wählen, öffnen sich ganz plötzlich Türen.

Hast du die feste Ansicht, dass du dieses Bewusstseinsding ausbauen wirst? Denkst du: „Ich werde jeweils ein bisschen Bewusstsein wählen? Eventuell wirst du mich dazu bewegen. Aber ich werde das nicht tun, bis du mich ganz dazu bewegst. Du solltest besser ein guter Überzeuger sein, weil ich zweifele daran, dass irgendjemand mir die Wahrheit sagen wird.“

Wenn Bewusstsein Jahre entfernt ist, wozu kann das dann führen? Zu deinen festen Ansichten. Wenn das dich beschreibt, werde ich dir etwas sagen, dass du nicht mögen wirst: Bewusstsein ist kein Muskel, den du aufbauen musst. Bewusstsein ist nur eine Wahl weit entfernt. Es ist eine Wahl, die du zu treffen hast.

Was würde passieren, wenn du in den Raum aller Wahlen eintrittst?

Auszug aus dem Buch “Beyond the Utopian Ideal” von Gary Douglas

Übersetzt aus dem Englischen von Marliese George
Den Originalartikel findest du hier.